Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Neues aus dem Verband

6. Tagung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement von Südwestmetall und Hochschule Aalen

Makko: „Auch vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung wird betriebliche Gesundheitsförderung immer wichtiger“

AALEN – Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) gewinnt zunehmend an Bedeutung in den Unternehmen: „Viele Firmen engagieren sich in betrieblicher Gesundheitsförderung, damit ihre Mitarbeiter länger fit und gesund bleiben und bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze im Betrieb bleiben können“, sagte der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ostwürttemberg des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Jörn P. Makko, am Dienstag zum Auftakt der 6. Tagung Betriebliches Gesundheitsmanagement in Aalen.

Asyl- und Flüchtlingspolitik

Eine erfolgreiche Integration in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem ist die beste Grundlage für eine gesellschaftliche Integration. Südwestmetall stellt eine Million Euro für Projekte bereit, die die Integration verbessern und beschleunigen.

Tarifglossar (A–Z)

Von „Allgemeine Arbeitsbedingungen“ bis „Weihnachtsgeld“: Die Tarifabteilung von Südwestmetall hat ein Glossar zusammengestellt, in dem sie zentrale Begriffe der Tarifpolitik kurz erläutert.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Mittel, um Fachkräfte zu gewinnen und Mitarbeiter zu binden.

Südwestmetall-Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler der Landesuniversitäten verliehen

Südwestmetall-Vize Thede: „Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft unseres Landes“

Wissenschaftsministerin Bauer: „Junge Wissenschaftsgeneration ganz zentrale und wichtige Ressource für Baden-Württemberg“

STUTTGART – Der Arbeitgeberverband Südwestmetall hat am Montag neun junge Nachwuchswissenschaftler der baden-württembergischen Landesuniversitäten für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der industriellen Arbeitswelt und deren sozialpolitischen Rahmenbedingungen ausgezeichnet. Die Förderpreise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Südwestmetall präsentiert Umfrageergebnisse zu Arbeitszeit: Betriebe und Beschäftigte wünschen sich mehr Flexibilität

Dr. Wolf: „Arbeit muss erledigt werden. Wenn aber das Arbeitszeitvolumen stimmt, ist auch mehr Spielraum für Beschäftigte denkbar“

STUTTGART – Betriebe wie Beschäftigte der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie (M+E) wünschen sich noch mehr Flexibilität und größere Freiheiten bei der Arbeitszeit, wie zwei Umfragen des Arbeitgeberverbands Südwestmetall belegen.

Woche der Industrie vom 19. bis 25. Juni 2017

Woche der Industrie in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist einer der führenden Produktionsstandorte in Europa. Ein Drittel der Wertschöpfung des Landes entfällt auf die Industrie. Die Woche der Industrie in Baden-Württemberg vom 19. bis 25. Juni 2017 soll diese Stärke sichtbar machen. Südwestmetall hat sich bereit erklärt, für diese Aktion zu werben. Bereits 120 Veranstaltungen sind registriert.

Südwestmetall: Familienarbeitszeit würde in der Metallindustrie das Fachkräfteproblem weiter verschärfen

Dr. Wolf: „Arbeit scheint für den Gesetzgeber nur noch Verfügungsmasse für sozialpolitische Geschenke zu sein“

STUTTGART - Aus Sicht der Metallarbeitgeber in Baden-Württemberg ist die von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig geplante Familienarbeitszeit ein untaugliches Mittel, um strukturelle Unterschiede bei der Verteilung von Arbeitszeit zwischen Frauen und Männern zu beseitigen.

LAB widerspricht der zunehmend rigorosen Auslegung des Aufenthaltsgesetzes durch die Aus-länderbehörden: „Entspricht nicht der Zielsetzung des Integrationsgesetzes“

Landesausschuss für Berufsbildung fordert Landesregierung auf, Abschiebung von Flüchtlingen mit Ausbildungsplatz-Zusage auszusetzen

Der Landesausschuss für Berufsbildung (LAB) hat die Landesregierung klar aufgefordert, die Abschiebung von gestatteten und geduldeten Flüchtlingen mit Ausbildungsplatz-Zusage eines baden-württembergischen Unternehmens auszusetzen.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://vmi.de/swm/web.nsf/id/pa_de_suedwestmetall.html
Datum: 27.4.2017

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185